asdf
 

Das Requiem als Symbiose aus Musik und Tanz

REST DER WELT / ZÜRICH / VERDI-REQUIEM

09/01/17 Nussknacker, Puppenfee, Hänsel und Gretel, Zauberflöte und natürlich La Bohème, das ist der übliche Mix, den die Opernhäuser ihrem Publikum in der Advents- und Weihnachtszeit bieten. Das mag in „normalen“ Zeiten der Vorfreude passend sein, in Zeiten wie diesen wirkt es fast ein bisschen deplatziert. Aber das können die Spielplanmacher natürlich nicht im Vorhinein wissen.

Weiterlesen

Dicker Kuss für Spartacus

REST DER WELT / MÜNCHEN / SPARTACUS

09/01/17 Kraftbolzen gegen Kurtisanenlist – ein Einfaltspinsel, wer an den Sieg des Muskelprotzes glaubt. Mit „Spartacus“, Gipfelwerk einer Ballett-Epoche, choreographiert von Bolschoi-Legende Yuri Grigorovich, hielt beim Bayerischen Staatsballett sowjetische Heroik Einzug und stieß beim Premieren-Publikum auf unerwartet starken Widerhall.

Weiterlesen

Triumph für und mit Schostakowitsch

REST DER WELT / MÜNCHEN / LADY MACBETH VON MZENSK

30/11/16 Kirill Petrenko und Harry Kupfer werden in der Münchner Staatsoper für die Produktion „Lady Macbeth von Mzensk“ von Dimitri Schostakowitsch einhellig gefeiert. Anja Kampe gibt ihr Rollendebüt als Lady Macbeth.

Weiterlesen

Bassa Selim als Hirngespinst

REST DER WELT / ZÜRICH / ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL

10/11/16 David Hermann reduziert Mozarts Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“ auf eine Reise in die seelischen Abgründe Belmontes. Am Pult steht der 28-jährige russische Dirigent Maxim Emelyanychev.

Weiterlesen

Keine Chance für die Liebe

REST DER WELT / MÜNCHEN / LA FAVORITE

28/10/16 Die Bayerische Staatsoper bringt als erste Neuproduktion der Saison Gaetano Donizettis „La Favorite“ in einer Lesart von Amélie Niermeyer heraus. Das ausgezeichnete Protagonistenquartett wird von Matthew Polenzani und Elīna Garanča angeführt.

Weiterlesen

Drei bayerische Maß im kleinen Finger

BAYERISCHE LANDESAUSSTELLUNG ALDERSBACH / BIER UND BAYERN

07/10/16 Bier ist nicht nur ein besonderer Saft, sondern, wie schon Paracelsus formulierte, „eine göttliche Medizin“. Als Arzt hat er es sogar zum Säubern von Wunden benützt, weil es damals wie heute primär nur aus Gerste, Hopfen und Wasser besteht. Klinisch reiner geht fast nicht.

Weiterlesen

Ein Nein zur Welt, ein Ja zum Pathos

REST DER WELT / MÜNCHEN / VALERY GERGIEV

28/09/16 Er hätte gut und gern bei Berlioz bleiben können. Aber nein, für den Hünen Valery Gergiev musste es Richard Strauss sein, der den V. Akt von Hector Berlioz` Oper „Les Troyens“ umklammerte – mit „Don Juan“ und „Ein Heldenleben“.

Weiterlesen

Ohne Wald in der Wolfsschlucht

REST DER WELT / ZÜRICH / DER FREISCHÜTZ

23/09/16 Das Opernhaus Zürich startet mit einer Neuinszenierung von Webers Freischütz in die Saison 2016/17. Regie führt Volksbühne-Zögling Herbert Fritsch, der das Werk komplett entromantisiert. Marc Albrecht trägt die Verantwortung für die musikalische Seite.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014