asdf
 

„Wir in Salzburg“

BUCHPROJEKT / JUGEND

12/04/18 370 junge Leute zwischen 14 und 24 Jahren aus Stadt und Land erzählen in autobiografischen Berichten, wie es ihnen in Salzburg geht: Das ist Inhalt zweier Buchbände „Wir in Salzburg“, die dieser Tage im Filmkulturzentrum „Das Kino“ und im Kongresshaus Bad Gastein vorgestellt wurden.

Weiterlesen

Hausbesuch möglich. Büchertasche statt Doktorkoffer

LITERATURFEST SALZBURG / REVOLTEN

11/04/18 „Literatur von ihren besten Seiten“ zeigt von 23. bis 27. Mai das elfte Literaturfest Salzburg. Im Zentrum stehen werden künstlerische oder gesellschaftliche „Revolten“: So das Thema des Festivals, das erstmals von Christa Gürtler und Valerie Besl verantwortet wird. Erwartet werden Deborah Feldman, Barbara Frischmuth, Helmut Lethen, Ferdinand Schmalz oder Jan Wagner.

Weiterlesen

Gegen uns könnt ihr nicht anstinken

PLAUDERTASCHE  / 70. AUSGABE

11/04/18 „Ich bin die ganze Woche im Kids Club oder bei der Oma. Mit meinen Eltern hab ich nur am Wochenende Zeit. Da gehen wir öfters gemeinsam Essen oder schauen einen Film. Ich wünsche mir doppelt so viel Zeit mit Mama und Papa. Und dass wir öfters wo hingehen, zum Beispiel in den Europark, ins Kino oder Schifahren.“

Weiterlesen

Nicht nur über Risse jammern, auch feiern

LITERATURHAUS / EUROPA DER MUTTERSPRACHEN

10/04/18 Diesmal kommen Autoren, Journalisten und Künstler aus zehn Ländern zum Festival „Europa der Muttersprachen“ ins Literaturhaus Salzburg. Es beginnt am 12. April und dauert bis 30. Juni.

Weiterlesen

Kein Platz für Wohlfühlliteratur!

RAURISER LITERATURTAGE / FREITAG / SAMSTAG

09/04/18 Depression, Krieg und Straßenstrich – so könnte man den Freitag Abend der 48. Rauriser Literaturtage zusammenfassen. Gewürzt mit einer Prise Panne und Erkältung kann eine solche Mischung ja nur schief gehen – oder?

Weiterlesen

Es gibt keine kleinen Texte

RAURISER LITERATURTAGE / SONNTAG / RAURIS.MATINEE

09/04/18 Über die Sehnsucht von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Eine Linderung: Die literarischen Übergänge von der realen Welt zur kindlich-spielerischen Utopie. Innigkeit, Trost und Freude durch schriftstellerische Betätigung. Die Rauris.Matinee als Abschluss der Literaturtage.

Weiterlesen

"Am Weg saß ein Schweinchen und weinte..."

RAURISER LITERATURTAGE / SAMSTAG

09/04/18 Ein Karl-May-Intermezzo zwischen einem Psychiater und einem Intendanten. Eine zündende Szene in der U-Bahn. Eine Aussicht auf das zerbombte Wien und ein Junge in gestreiften Bermudashorts in einem Leichenzug. Der Samstag bei den Rauriser Literaturtagen war voll von skurrilen Impressionen.

Weiterlesen

Ich will ja nur Fragen stellen

RAURISER LITERATURTAGE / DONNERSTAG / HEIMALM

06/04/18 Jugendliche Revolte; von der Kindheit im zerstörten Wien bis zur zerstörten Kindheit in Kathmandu; vier unterschiedliche Stimmen, aber ein Thema: Kindheit in der Ausnahmesituation.

Weiterlesen

Keine Kindergartenliteratur

RAURISER LITERATURTAGE / FREITAG / RAURIS.UNIVERSITÄT

06/04/18 Ein Bär, der sich zu Sehnsuchtsorten aufmacht. Hunde als literarisches Zufallsprodukt. Eine Katze namens Hoffmann. Der Freitag bei den Rauriser Literaturtagen.

Weiterlesen

Wirklichkeitserkundung durch Sprache - eine Querdenkerin im Fokus

RAURISER LITERATURTAGE / ERÖFFNUNG / RAURIS.UNIVERSITÄT

05/04/18 Bereits zum 48. Mal ist die Salzburger Marktgemeinde Rauris Dreh- und Angelpunkt literarischen Schaffens deutschsprachiger Autoren. Dabei kam trotz zahlreicher Reden und formeller Begrüßungen der Humor nicht zu kurz. Reichlich Gesprächsstoff lieferte aber vor allem die diesjährige Preisträgerin Raphaela Edelbauer, die mit ihrer extravaganten Performance überraschte.

Weiterlesen

Wo es „vuan und hint ned zamgeht“

OVAL / LESUNG

21/03/18 Schnell ermittelt im Wiener Gemeindebau, Ergebnisse gibt es am Freitag (23.3.) im Oval: Da liest Ursula Strauss „Iba de gaunz oamen Leit“ von Christine Nöstlinger. Mit dabei: Christian Dolezal und Karl Stirner.

Weiterlesen

Meine Kindheit erfinden die Dichter und ich

RAURISER LITERATURTAGE 2018 / FRÜHE JAHRE

09/02/18 Unsere Kindheit „erfinden“ wir eher, als wir sie tatsächlich erinnern – und zwar immer wieder auf’s Neue je weiter wir uns von ihr entfernen. „Kindheitsbilder sind Konstruktionen in den Köpfen der Erwachsenen.“ Die Literatur zeigt besonders deutlich soziale und kulturelle Muster, die „Kindheit“ bestimmen: „Frühe Jahre“ ist von 4. bis 8. April das Motto der 48. Rauriser Literaturtage.

Weiterlesen

Sprache als Baustein der Welt

RAURISER LITERATUR- UND FÖRDERUNGSPREIS

09/02/18 Den mit 8000 Euro dotierten Rauriser Literaturpreis für die beste Prosa-Erstveröffentlichung in deutscher Sprache erhält Raphaela Edelbauer für ihr Debüt „Entdecker“. Förderungspreisträger 2017 ist Florian Gantner.

Weiterlesen

Sie glost nicht nur. Sie leuchtet!

FÜNFZIG JAHRE LESELAMPE

02/02/18 „Die Notwendigkeit der Literatur: Sie trifft immer noch die Fragen und Probleme unseres Daseins im Kern. Im Austausch über unsere private Lektüre darüber berichten, wie uns Literatur berühren kann, das gemeinsame Blättern und Diskutieren: Darin liegt unverändert die große Bereicherung und das Potential des Lesens.“

Weiterlesen

Augensprache. Ohrenbild.

ROSSBACHER / LESEN SCHAUEN STAUNEN

28/11/17 Die Buchbesprechung auf DrehPunktKultur ist im Juli schon erschienen, da war die Druckerfarbe noch kaum getrocknet. Nun stellt Karlheinz Rossbacher – legendärer emeritierter Literaturprofessor – sein jüngstes Buch „Lesen, Schauen, Staunen“ im Literaturarchiv Salzburg vor.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014