asdf
 

Blind, aber weise vorausschauend

SALZBURGER ADVENTSINGEN

05/10/17 „Der blinde Hirte“ ist der Titel des diesjährigen Salzburger Adventsingens. Die diesjährige Geschichte spiele in der unwirtlichen, karstigen Kalksteinwüste der Hochfläche „Am Stein“ im Dachsteinmassiv, so Adventsingen-Leiter Hans Köhl in einem Pressegespräch heute Donnerstag (5.10.).

Weiterlesen

Haus der Begegnungen

HAUS DER VOLKSKULTUREN / ERÖFFNUNG

18/09/17 Es soll ein offenes Haus und ein Haus der Begegnungen sein, das neue Haus der Volkskulturen, das am gestrigen Sonntag (17.9.) mit einem großen Fest mit Musik, Gesang, Tanz und Kulinarik offiziell eröffnet wurde.

Weiterlesen

Hiatabuam und Hiatamadln

REPORTAGE / HIRTENKINDER

07/09/17 Maria und Josef reisen zur Volkszählung nach Bethlehem, wo ihr Sohn Jesus geboren wird. Soweit kennt ja jeder die Geschichte. Aber wie war das eigentlich mit den Hirten und welche Rolle haben die gespielt?

Weiterlesen

Bodenständig auf schwankender Heimaterde

HINTERGRUND / VOLKMUSIK

06/09/17 „Am Anfang stand die Idee, ein kleines, feines Festival für Neue Volksmusik nach Salzburg zu bringen“, sagt Berta Wagner, Geschäftsführerin des Forum Salzburger Volkskultur. „bodenständig“ findet am 8. und 9. September zum zweiten Mal statt.

Weiterlesen

Hinter den Kulissen

VOLKSKULTUR / FREILICHTMUSEUM

09/06/17 Das Abtragen und Wiedererrichten von Gebäuden ist eine einleuchtende Basisarbeit in einem volkskundlichen Freilichtmuseum. Es hängt aber auch sonst viel dran an einer Einrichtung wie jener in Großgmain. Das fängt beim Blumenschmuck an und endet noch lange nicht mit dem Vertreiben von Holzwürmern.

Weiterlesen

Von Heiligen, Eisheiligen und Scheinheiligen

HINTERGRUND / VOLKSKULTUR

11/05/17 Mit Bräuchen können wir nicht aufwarten zu den Eisheiligen, offenbar waren die Menschen früher hinlänglich mit dem Zittern vor der Kälte und dem Bangen ums Überleben der frischen Triebe in Frostnächten beschäftigt. Aber dafür gibt es Bauernregeln zuhauf.

Weiterlesen

Der Musikant ist selbst das Instrument

HINTERGRUND / ZEHN JAHRE SALZBURGER STRASSENMUSIK

28/04/17 Die drei Damen von der Saitnblick-Musi werden ihre Beine nicht von der Staatsbrücke baumeln lassen, sondern am 13. Mai auf dem Grünmarkt spielen. Und die Krauthäupl-Musi wird am 26. August vom Mohnblumenfeld auf Asphalt, jenen auf dem Mozartplatz) wechseln. Echte Volksmusik jedenfalls auch heuer wieder, von 29. April bis 16. September immer am Samstag, drei Stunden lang um die Mittagszeit, auf den Plätzen der Salzburger Altstadt.

Weiterlesen

Am „Tag der Arbeit“

FEUILLETON / 1. MAI

28/04/17 Man tanzt am 1. Mai ja nicht nur um den Maibaum. Dieser Tag war und ist immer noch der politische Feiertag der Sozialdemokratie. Sogar im ländlichen Raum findet man von der SPÖ organisierte Maifeiern, die unterdessen mehrheitlich aber den Charakter von Dorffesten angenommen haben.

Weiterlesen

Wie man in Loigåm singt

VOLKSMUSIK / LOIGÅMER LIEDERBUCH

18/04/17 Zugegeben: Wir haben erst rückfragen müssen, wo Loigåm ist. Erst hatten wir den Verdacht, es könnte ein Hof- oder Flurname sein. Stimmt nicht. „Loigåm ist Leogang“, wurden wir von Salzburger Volksliedwerk aufgeklärt.

Weiterlesen

Ein Schock zum Osterfest

VOLKSKULTUR / OSTERBRÄUCHE

13/04/17 Wer heute Eier kauft, ersteht meist einen handelsüblichen Eierkarton mit sechs (ein halbes Dutzend) Eiern, eine Menge, die sich vom alten 60er-Maßsystem ableitet. Ist die Familie größer und sind der Kinder mehrere, dann braucht's zum Färben der Ostereier schon eine „Lage“, das ist ein halber „Schock“, also dreißig Stück.

Weiterlesen

Volkskundler und Wandel-Kundler

HINTERGRUND / SALZBURGER FREILICHTMUSEUM

24/03/17 „Die Menschen, die heute ins Museum kommen, können anknüpfen an der Zeit der Großeltern, das waren die 1950er und 1960er Jahre“, sagt Michael Weese, seit Anfang Februar Direktor des Salzburger Freilichtmuseums. Was heißt das für ein Museum wie dieses?

Weiterlesen

Holzbadewanne und Plumpsklo

SALZBURGER FREILICHTMUSEUM / SAISONERÖFFNUNG

24/03/17 Die meisten Besucherinnen und Besucher verbinden das Freilichtmuseum mit alten Bauernhäusern und volkskulturellen Veranstaltungen. Das so entstehende Bild ist meist ein idyllisches, romantisch getöntes. Wie haben die Menschen wirklich gelebt?

Weiterlesen

„Als Plunder-Fest allzeit verflucht und verbannisiert“

HINTERGRUND / VOLKSKULTUR / FASCHING

28/02/17 Salzburg ist keine Faschingshochburg, aber es wäre doch stark übertrieben zu sagen, dass die Salzburger eher in den Keller lachen gehen. Die Salzburger Faschingsgilde gilt mit ihrem Gründungsdatum 1948 immerhin als der älteste Verein bekennender Narren in Österreich.

Weiterlesen

Besser Herzen und Blumen statt Europa

HINTERGRUND / VALENTINSTAG

14/02/17 Pedanten könnten anmerken: Nach katholischem Heiligenkalender wären heute, am 14. Februar, eigentlich die Slawenaposten Cyrill und Method zu feiern. Als „Schutzheilige Europas“ hätten sie durchaus mehr Relevanz als der Heilige der Herzen und Blumenspender Valentin.

Weiterlesen

Von der Faschingsfigur zur Percht

HINTERGRUND / TRESTERER

02/01/17 Eigentlich ein ziemliches Pech für die Tresterer im Pinzgau: Ausgerechnet ihr Tanz, der angeblich so urtümlich ist, dient im Moment als eines der Lieblingsbeispiele in der Volkskunde, wenn es gilt, Brauch-Verwandlungen und auch falsche Erklärungen von Bräuchen zu erklären. So auch jetzt gerade in der Schau "Matthias tanzt" im Österreichischen Volkskundemuseum in Wien.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014