asdf
 

Lärm in Karajans Ohren

AUSSTELLUNGEN / OSKAR ANRATHER

30/11/17 Die Frage ist, ob der Papst gar so laut von der Kanzel gedonnert hat oder ob Herbert von Karajan partout die Botschaft nicht hat hören wollen und sich deshalb die Ohren zugehalten hat. Der wahre Grund ist nicht überliefert, wohl aber der nette Schnappschuss von Oskar Anrather.

Weiterlesen

Zur Schaustellung

GALERIE WELZ / HANNES MLENEK, MARKUS PRILLER

17/11/17 20 mal 30 Meter hat der von Hans Mlenek geschaffene Teppich gemessen, der im Jahr 2000 bei der Architekturbiennale Venedig ausgelegt wurde. In der Galerie Welz sind natürlich deutlich kleinere Formate gefragt, aber: Mleneks Handschrift ist eine, die gleichsam Raum ergreift. Und die Formate sind immer noch ansehnlich.

Weiterlesen

Beim Kunstsammeln ein Wüterich

STADTGALERIE / SAMMLUNG ANTON GUGG

15/11/17 Er war ein leidenschaftlicher Sammler, ein undogmatischer Förderer und pointierter Schreiber: Anton Gugg, langjähriger Leiter der Stadtgalerien. Am 10. November des Vorjahres ist er völlig überraschend verstorben. Zur Erinnerung an den begeisterten Kunstsammler, Kunstkenner und Kurator präsentiert die Stadtgalerie Lehen derzeit die Ausstellung „Furor colligendi – Für Anton Gugg.“

Weiterlesen

Das Denken ergibt sich beim Machen

MUSEUMSPAVILLON / EVA MÖSENEDER

09/11/17 „Ich habe schon immer aus purer Leidenschaft mit Papier, besonders gerne mit Büttenpapier zu tun.“ Das sagt Eva Möseneder, die in der Stadtgalerie im Museumspavillon eine Schau mit dem Titel „Eigenwillig“ zeigt.

Weiterlesen

Der Mensch heute – ein fragiles Wesen

KARDINAL KÖNIG KUNSTPREIS 2017

20/10/17 Kerstin von Gabain ist in diesem Jahr Trägerin des Kardinal König Kunstpreises. Sie wird für ihr Werk-Ensemble „Symposium on the Dark Ages“ gewürdigt.

Weiterlesen

Vom Bankerl

HINTERGRUND / SITZEN UND BESITZEN

05/10/17 Vor heimische Bauernhäuser gehört geradezu zwingend ein Bankerl. Auf dem sitzen die Austragsbauern, bevor sie ein solches reißen. Ein einladenses Sitzmöbel findet sich neuerdings auch vor dem neuen Haus der Volkskulturen im Nonntal. Im Bild sieht man die Salzburger Künstlerin Ulrike Lienbacher und Kultur-Landesrat Heinrich Schellhorn beim Modellsitzen.

Weiterlesen

Vom Bankerl

HINTERGRUND / SITZEN UND BESITZEN

05/10/17 Vor heimische Bauernhäuser gehört geradezu zwingend ein Bankerl. Auf dem sitzen die Austragsbauern, bevor sie ein solches reißen. Ein einladendes Sitzmöbel findet sich neuerdings auch vor dem neuen Haus der Volkskulturen im Nonntal. Im Bild sieht man die Salzburger Künstlerin Ulrike Lienbacher und Kultur-Landesrat Heinrich Schellhorn beim Probesitzen.

Weiterlesen

Gestickt, nicht gemalt

FAISTAUER-PREIS 2017 / GALERIE IM TRAKLKAUS

01/09/17 Where have all the pictures gone? Wo all die Bilder hin sind? Keine Ahnung. Die Galerie im Traklhaus jedenfalls zeigt derzeit Arbeiten von jenen zehn Künstlerinnen und Künstlern, aus denen die Faistauer-Preisträgerin 2017 ausgewählt wurde: Doris Theres Hofer zeigt viel Ironie auf blendendem Weiß.

Weiterlesen

Jede Klasse ein Labor

SOMMERAKADEMIE FÜR BILDENDE KUNST / RUNDGANG

23/08/17 Am Freitag (25.8.) geht die Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst zu Ende, wie üblich mit einem „Tag der offenen Tür“. 257 Personen haben an den 18 ein- bis vierwöchigen Kursen auf der Festung Hohensalzburg, in den Räumen des Künstlerhauses und im Kiefer Steinbruch Fürstenbrunn teilgenommen.

Weiterlesen

Notizen aus dem Kopf

MUSEUMSPAVILLON / JOHANNES ZIEGLER

08/08/01 „Das Große Bild hat keine Form“: Dieses Zitat von Jean Luc Godard löste in dem in Salzburg arbeitenden Johannes Ziegler eine Reihe von Assoziationen aus.

Weiterlesen

Jede Menge Wasser im Künstlerhaus

KUNSTVEREIN / GEOFFREY FARMER, GARRETH MOORE

04/08/17 So verfremdet wie diesmal ist der Hauptraum des Künstlerhauses noch nie worden. Die erste Assoziation: Das Künstlerhaus ist nun ein Teil der Wasserversorgung für die Stadt Salzburg. Dass das Künstlerhaus geflutet erscheint, hat nicht mit einem Rohrbruch zu tun. Hier stellen Geoffrey Farmer und Garreth Moore aus.

Weiterlesen

Vergängliche Kunst

REPORTAGE / KUNST-LITFASS-SÄULEN

01/08/17 Der Stadt eine neue „Skyline“ verpassen? Das ist in Salzburg auch im Kleinen mutig gedacht. Der Künstler Stefan Wirnsperger hat eine Litfaß-Säule mit dem Stadtplan von Salzburg eingewickelt – und überall dort, wo in echt Gebäude stehen – Dom, Festung, Vorstadthaus – rosa, grüne oder weiße Styroporquader aufgeklebt.

Weiterlesen

Jedes Jahr mit neuem Elan

INTERNATIONALE SOMMERAKADEMIE FÜR BILDENDE KUNST

13/07/17 Die Sommerakademie für Bildende Kunst ist eine feste Größe im Salzburger Kulturleben. Sie als „altehrwürdig“ zu bezeichnen, wäre dennoch falsch, denn die 63 Jahre alte Institution ist dabei, sich unentwegt zu erneuern. Der Grund dafür ist das kreative Potential, das die Studierenden hier entfalten.

Weiterlesen

„Super“ wurde fündig

BILDENDE KUNST / ARBEITSATELIERS

07/06/17 Erik Hable, Maria Juen, Markus Kircher, Stefan Kreiger, Isabell Rauchenbichler und Saskia Katharina Nagy: Das sind die ersten Nutznießer neuer Arbeitsateliers des Landes in der Roittnerstraße (Schallmoss).

Weiterlesen

Gekrönte Häupter, verkohlt

SALZBURG FOUNDATION / DAVID NASH

05/06/17 Pommerland ist abgebrannt, heißt es in einem Kinderlied. Offenbar kommen „King and Queen“ von dort, jedenfalls stehen die beiden als verzogene Stelen russ-schwarz auf einem Holzkohlen-Rund. - Objekte von David Nash in der Kollegienkirche und auf dem Krauthügel im Nonntal.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014