asdf
 

Opfer oder Täterin?

REST DER WELT / WIEN / LULU

11/12/17 Siebzehn Jahre hat sie bereits auf dem Buckel: Willy Deckers Inszenierung von Alban Bergs „Lulu“. In der Direktion Holender hatte man das Werk um die männermordende Femme fatale in der zweiaktigen Fassung gezeigt. Willy Decker hat seine in einer stilisierten Zirkusarena spielende Produktion um den dritten, von Friedrich Cerha komplettierten Akt ergänzt, so dass nun die ganze Tragik der Lulu und der ihr verfallenen Männer zu erleben ist.

Weiterlesen

Damen. Gondeln. Gaudium.

OPER GRAZ / EINE NACHT IN VENEDIG

07/12/17 Der Herzog kommt als Karl Lagerfeld daher, die schöne Barbara als Jacky O. Überhaupt feiern die Sechzigerjahre fröhliche Urständ‘ bei den Society-Ladies in Venedig. Dem „Holden Venezia“ selber wird klug mit stilisierten Gondeln und Brücken gehuldigt. Musikalisch und sängerisch ist „Eine Nacht in Venedig“ ein einziger Hit.

Weiterlesen

Süßes Mädel in den drittbesten Jahren

REST DER WELT / LINZ / ANATOL

06/12/17 „Die Weiber lügen nicht … die Wahrheiten wechseln nur für sie“, sagt Anatol mit Kennermiene. Er, der selbst trickst und betrügt wie ein Teufel, hält das andere Geschlecht für nicht mehr als für Fake News fähig. Ein Widerling sondergleichen.

Weiterlesen

Ausgeklügelte Labyrinthe der Gesamtkunst

WIEN MODERN / RESUMEE

05/12/17 „Am Anfang stand die Behauptung von Claudio Abbado, dass zeitgenössische Musik in Wien in die großen Säle gehört und diese auch füllen kann. Das haben wird nach dreißig Jahren offensiv auf die Probe gestellt.“ Die am 1. Dezember beendete Jubiläumsausgabe des Festivals Wien Modern verzeichnete über 20.000 Gäste und 31 ausverkaufte Veranstaltungen.

Weiterlesen

Wie das Wort auf Deutsch klingelt

REST DER WELT / GRAZ / BROKEN GERMAN

04/12/17 „Das Gedicht hat keinen Grund. Aber ein Untergrund schon.“ So aphoristisch muss einer das scheinbar Absichtslose einer Kunst, die dann doch den Urgrund literarischer Sprache gewaltig aufrührt, erst beschreiben. Kein Wunder, dass „Broken German“ vor etwas über einem Jahr mit Urgewalt hinweg gefegt ist über die Feuilletons.

Weiterlesen

Im falschen Cartoon

REST DER WELT / GRAZ / HIOB

20/11/17 Eine kleine Freiheitsstatue war das Willkommensgeschenk drüben in der neuen Welt. Jetzt steht sie herum, neben den Campingsessel. Ein Ding, mit dem der alte Mendel Singer nichts anfangen kann, so wie sich diese neue Welt für ihn überhaupt anfühlt, als ob er in den falschen Film geraten wäre.

Weiterlesen

Vom Sturm hinweggefegt

OPER GRAZ / LE NOZZE DI FIGARO

13/11/17 Ein Windhauch hätte genügt. Aber es war der Sturm der Französischen Revolution, der das fragile Schloss hinweg gefegt hat – samt Graf und Gräfin und allen anderen, die da vor lauter erotischer Erregtheit die ganz andere Erregtheit – sprich die Not – der gewöhnlichen Menschen übersehen haben.

Weiterlesen

Regenbögen zurück in die Konzertsäle

WIEN MODERN 30

30/10/17 Mit einer Reihe außergewöhnlicher Konzerte zum Jubiläumsjahr startet am Dienstag (31.10.) unter dem Thema „Bilder im Kopf“ die dreißigste Ausgabe des Festivals Wien Modern. Bis 1. Dezember stehen 106 Veranstaltungen in 26 Spielstätten in 11 Wiener Gemeindebezirken auf dem Programm.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014