asdf
 

Was sehen meine Ohren, was hören meine Augen?

STIFTUNG MOZARTEUM / KLANGKARTON

06/06/18 Zehn Jahre „KlangKarton“: Gelauscht, gespielt und geforscht haben allein in diesem Jahrzehnt bei der Stiftung 100.000 Kinder- und Jugendliche vom Krabbelkind bis zum Studenten. 64 Konzerte, Workshops, Führungen, künstlerische und wissenschaftliche Projekte stecken im Jubiläums-KlangKarton der Saison 2018/19.

Weiterlesen

Das irdische Leben

SOLITÄR / LIEDERABEND CAMILLA NYLUND

01/06/18 Die lyrisch-dramatische Sopranistin Camilla Nylund, in Finnland geboren, weltweit erfolgreich in allen bedeutenden Opernzentren und erfahren in den tragenden Partien des sogenannten jugendlich-dramatischen Fachs, beeindruckte das Auditorium mit einem anspruchsvollen Lieder-Programm iin einem Klangreisen-Konzert im Solitär der Uni Mozarteum.

Weiterlesen

Schwarzweiß muss nicht schwarzweiß bleiben

STIFTUNG MOZARTEUM / ORGEL & FILM

30/05/18 Anno 1901 schrieb Wilhelm Meyer-Förster „Alt-Heidelberg“. Das Theaterstück war ein Welterfolg, heute gilt es bestenfalls als Edelkitsch. Die bittersüße Romanze vom Prinzen und der Wirtstochter, inmitten deutscher Burschenherrlichkeit und in der romantischen Kulisse einer schönen Stadt. Was hat uns „The Student Prince in Old Heidelberg“, der Hollywood-Stummfilm von Ernst Lubitsch aus dem Jahr 1927, heute noch zu sagen?

Weiterlesen

Maria und andere schöne Frauen

HINTERGRUND / SYMPOSION / MÖNCH VON SALZBURG

30/05/18 Frauenlob. Oswalds von Wolkenstein. Ist der Mönch von Salzburg neben den Berühmtheiten der Minnesänger-Epoche einer der provinziellen Vertreter unter den „Liedermachern“ der Epoche? Man hat es nicht leicht als namenloser Benediktiner aus dem 14. Jahrhundert...

Weiterlesen

„Von Liebe singen“

SOLITÄR / URAUFFÜHRUNG

29/05/18 Herbert Grassls neuer Liederzyklus „Von Liebe singen“ erlebte am Freitag (25.5.) im Solitär seine Uraufführung. Das gut einstündige Werk für Altsolo, fünfköpfiges Vokalensemble und sieben Instrumente verknüpft Texte von Rainer Maria Rilke mit solchen von Francesco Petrarca. Musik, die neu ist – und dennoch voll berührender Schönheit.

Weiterlesen

Temperament und Eleganz

MOZARTEUMORCHESTER / MINASI

28/05/18 Letztes Donnerstagskonzert der Saison: Chefdirigent Riccardo Minasi fordert das Mozarteumorchester zu konzentriertem Spiel, akzentuierter Rhythmik und temperamentvoller Zügigkeit heraus. Das gibt der Musik Frische und Unmittelbarkeit, es klammert routinierte Abläufe aus und serviert dem Publikum ein anregendes Lauscherlebnis.

Weiterlesen

Dunklere Töne

KULTURVEREINIGUNG / HELSINKI PHILHARMONIC

24/05/18 Gendergerechtigkeit spricht sich unterdessen bis zu den Dirigentenpulten durch. Seit 2016 steht Susanna Mälkki dem Helsinki Philharmonic Orchestra vor. Dessen Bandbreite an Können demonstrierte sie Mittwoch (23. 5.) im Großen Festspielhaus. Cellosolist in den Kulturvereinigungskonzerten dieser Tage ist Truls Mørk.

Weiterlesen

Geburtstage ausrichten, Räuberleiter halten

STIFTUNG MOZARTEUM / SAISONKONZERTE 2018/19

15/05/18 Feierlich gedacht wird der Geburtstage von Leopold Mozart, Gottfried von Einem und Mieczyslaw Weinberg. Fröhlich gefeiert wird der Fünfziger von Benjamin Schmid, der der Stiftung seit vierzig Jahren verbunden ist - und dessen Stradivari auch schon dreihundert Jährchen zählt.

Weiterlesen

Analyse am offenen Herzen

STIFTUNG MOZARTEUM / LIEDERABEND PADMORE / FELLNER

09/05/18 Bei den Salzburger Festspielen stand er zuletzt Ende August vorigen Jahres auf der Bühne – in Haydns „Schöpfung“ mit den Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle. Nun hat der international gefragte Opernsänger und Oratorienspezialist in Salzburg bei der Stiftung Mozarteum seine Visitenkarte als Liedsänger abgegeben.

Weiterlesen

Durch die Zeiten

UNIVERSITÄT MOZARTEUM / KLANGREISEN

08/05/18 Nicht jedes Konzertprogramm muss dramaturgisch ausgetüftelt sein. Der Abend unter dem Motto „Barock Modern“ im Zyklus „Klangreisen“ der Universität Mozarteum am 7. Mai im Solitär bündelte Barockes, Romantisches und Modernes in vergnüglicher Folge, mit einem großen, berührenden Stück Kammermusik am Ende.

Weiterlesen

Vom Hornisten zum Kulturmanager

IM PORTRÄT / THOMAS HEISSBAUER / KULTURVEREINIGUNG

08/05/18 Dreißig Jahre lang hat er in Salzburg gelebt. Den hiesigen Kulturbetrieb kennt er aus zwanzig Jahren auf der Bühne als Hornist im Mozarteumorchester und in der Camerata Salzburg. Seit fünf Jahren ist Thomas Heißbauer Geschäftsführer des Symphonieorchesters Vorarlberg. Mit 1. November kehrt er zurück nach Salzburg - als neuer Künstlerischer Leiter der Kulturvereinigung.

Weiterlesen

Zwölf Stunden Chorgesang

LANGE NACHT DER CHÖRE

07/05/18 Die „Lange Nacht der Chöre“ in der Stadt Salzburg findet am Mittwoch (9.5.) zum sechsten Mal statt. Wie es aussieht, ist sie ein Erfolgsmodell: In Klagenfurt macht man's auch schon nach.

Weiterlesen

Sensationelles Salzburg-Debüt

CAMERATA SALZBURG / GREGROY AHSS / LISIECKI

07/05/18 Vergangenen Monat wurde die Camerata Salzburg mit Renaud Capuçon in Aix-en-Provence gefeiert. Letztes Wochenende bescherte sie ihren Abonnenten in Salzburg die bejubelte Erstbegegnung mit dem jungen Pianisten Jan Lisiecki.

Weiterlesen

Aspekte eines Siebzigers

IM PORTRÄT / HERBERT GRASSL / ASPEKTE

30/04/18 Zwar hat Herbert Grassl anlässlich seines heuer zu begehenden „Siebzigers“ die Leitung der Hofhaymer Gesellschaft abgegeben, doch die Verschmelzung von Hofhaymer Ensemble und Österreichischem Ensemble für Neue Musik beim Aspekte Porträt-Konzert für den Komponisten bot sich förmlich an: Es hat sich dabei gefunden, was innig miteinander harmoniert. Vorbilder und Weggefährten säumen den Programmpfad des Jubilars.

Weiterlesen

Zweispurig statt eingängig

ASPEKTE / ORLACS HÄNDE

30/04/18 Ein erwarteter und nicht ganz erreichter Höhepunkt des am Sonntag (29.4.) zu Ende gegangenen Aspekte Festivals war die Uraufführung von Johannes Kalitzkes Musik zum Stummfilm „Orlacs Hände“ von Robert Wiene (1873 bis 1938) aus dem Jahr 1924.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014