asdf
 

Teiresias ist ein Tiroler Jakob

SALZBURGER ADVENTSINGEN

01/12/17 Wie es blinden Sehern eben geht, in Griechenland wie auf den Dachsteinalmen, wo die diesjährige Adventsingen-Geschichte angesiedelt ist: Sie werden anfangs nicht ernst genommen. „Hiaz schmetterst oba sauba“, sagt das Hirtenmädchen Kathi. Und der kleine Peterl zum Stichwort „Fantasien“: „Der woa jetzt guat...“

Weiterlesen

Marionette als guter Geist im Hirtenspiel

SALZBURGER HIRTENADVENT

29/11/17 „Tobi Reiser Adventsingen“ hat es bisher geheißen, und ob dieses Namens sind die Protagonisten immer wieder scheel angeschaut worden. Ab heuer heißt die Veranstaltung in der Großen Aula „Salzburger Hirtenadvent“. Eine gute Entscheidung angesichts der nicht ohne Grund immer wieder aufflackernden Diskussionen um die Nähe des alten Reiser zum Nationalsozialismus.

Weiterlesen

Fassadenlauf im Ballgewitter

WINTERFEST / FLIP FABRIQUE / ATTRAPE MOI

29/11/17 Eine Schachtel Cornflakes in den zweiten Stock oder auf die Dachterrasse bringen? Kein Problem. Man öffne die Fenster, stelle ein Trampolin vor dem Haus auf, lasse sich hineinfallen und laufe mit dem so gewonnen Schwung die Fassade hinauf. Ganz einfach und locker.

Weiterlesen

Der blinde Hirte am Stein

HINTERGRUND / SALZBURGER ADVENTSINGEN

29/11/17 Immer aufschlussreich, wenn die langjährigen Macher des Salzburger Adventsingens im Großen Festspielhaus aus der Schule plaudern. Hans Köhl, der Adventsingen-Leiter, wünsche sich immer einen schlanken, duftigen Engel, plauderte Kostümbildner Hellmut Hölzl aus.

Weiterlesen

So ein Circus!

WINTERFEST 2017 / KALEIDOSKOP

20/11/17 Nicht nur die „großen“ Produktionen machen das Winterfest zum Winterfest! Nach der erfolgreichen ersten Edition des „Kaleidoskop Wochenendes“ im letzten Jahr, widmet sich der diesjährige Schwerpunkt von 6. bis 9. Dezember vier Projekten - darunter zwei Uraufführungen - junger deutschsprachiger Künstlerinnen und Künstler.

Weiterlesen

Warum jetzt die Marionetten dran sind

HINTERGRUND / IMMATERIELLES KULTURGUT

08/11/17 Was haben die Gasteiner Perchten und der Lungauer Samson mit dem Salzburger Marionettentheater gemein? Sie stehen auf der UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes Österreichs. Dabei sind die Marionetten aus der Schwarzstraße deutlich weniger furchteinflößend als die Perchten. Und die Größendifferenz zum Samson? Wirklich kein Vergleich...

Weiterlesen

Entwicklungs-Stillstand?

ARGEkultur / EDITTA BRAUN COMPANY / CLOSE UP 2.0

30/10/17 „Vollzieht sich hier im Zeitraffer die Evolution der Menschheit? Wo liegt die Grenze zwischen menschlichen und animalischen Wesenszügen? Wann schlagen die so beschwingt anmutenden Pianoklänge um in dumpfes Grollen?“, fragte DrehPunktKultur vor zwei Jahren. – Editta Braun hat das Stück „Close up“ weiterentwickelt und präsentiert beim tanz_house Herbst „Close up 2.0“.

Weiterlesen

Das Publikum als Voyeur

TANZ_HOUSE HERBST / AS FAR AS WE ARE

25/10/17 Der Zuschauer ist mittendrin, doch wird gleichzeitig zum Voyeur manipuliert. Unter dem Titel "As far as we are" werden Grundlagen des Spiels verhandelt, menschliche Körper vorgeführt und Grenzen ausgetestet, bis schließlich aus Spaß Ernst wird.

Weiterlesen

Fake news zum Ernstnehmen

TANZ-HOUSE HERBST

11/10/17 Es hat viel gebracht, dass sich freie Kulturschaffende und einschlägig tätige Gruppen 1999 zum Verein tanz-house zusammengeschlossen haben. So wurde das Medium Tanz in Salzburg mit gezieltem Lobbyismus verortet. Der tanz_house Herbst ist eine dieser gut eingeführten Veranstaltungsreihen, mit dem die lokale Szene quasi sich selbst und das Publikum jedes Mal fordert und lockt.

Weiterlesen

Packerl voller Ängste

TASCHENOPERN FESTIVAL / ZEIG MIR DEIN FLEISCH

27/09/17 Operationstische. Ein Chirurg, der dringend einen Kollegen von der Psychiatrie aufsuchen sollte, den Satz „It could work“ auf den Lippen. Das hat Dr. Frankenstein gerufen, als er das Monster schuf. Harfenklang und Obertongesang…. Fünf zeitgenössische Kurzopern wurden komplex verwoben zum „Taschenopernfestival“ im Republic.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014