asdf
 

Con Contrabasso

CD-KRITIK / RARE KAMMERMUSIK

23/02/16 Werke von Hermann Goetz wird man im Konzertsaal nicht so leicht zu hören bekommen. Gleich zwei neue, in kurzem Abstand hintereinander erschienene CD-Aufnahmen konkurrieren um den zu Unrecht kaum Bekannten.

Weiterlesen

An der Achse Prag-Kremsier-Wien

CD-KRITIK / VIOLINSONATEN

15/02/16 Wer sich mit Violinmusik des süddeutsch-österreichischen Raums im Umkreis der komponierenden Habsburger Ferdinand II. und Leopold I., also in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts beschäftigt, wird beinah zwangsläufig auf die Bibliothek der einstigen erzbischöflichen Residenz Kremsier – heute für uns ziemlich unaussprechlich: Kroměříž – stoßen.

Weiterlesen

Für Männer „und noch mehr für Frauen“

CD-KRITIK / JOHANN HEINRICH ROLLE

07/01/16 Vor zweihundert Jahren noch galt er als ein Hochberühmter, fanden sich Abschriften seiner Werke zuhauf in den kirchlichen Chorarchiven. Umso gründlicher ist er heute vergessen, selbst in ur-evangelischen Landen: Johann Heinrich Rolle.

Weiterlesen

Keine Balaika, wirklich nicht!

CD-KRITIK / HUMMEL / SONATEN

31/12/15 Keine Schande, bei „Allegro con garbo“ zum Fachwörterbuch zu greifen. Mit Charme, mit Anmut meint die rare Tempovorschrift. Beides müsste man bei den Flötensonaten von Johann Nepomuk Hummel (1778-1837) aber eigentlich nicht erst drüberschreiben: Der Charme dieser Musik ist umwerfend.

Weiterlesen

Musizieren wie die Engel und Spielleute von Sens

CD-KRITIK / CONCERT CELESTE

23/12/15 Ist es anzunehmen, dass jene Musikanten, die in der Silvesternacht die Stimmung hoch gehalten haben, tags darauf in der Kirche ihre Instrumente artig weggelegt und sich einer musikalisch viel bescheideneren Frömmigkeit hingegeben haben? Bestimmt nicht.

Weiterlesen

Vom Himmel hoch, hoch fünf

CD-KRITIK / HIMLISCHE WEYNACHT / BELL'ARTE SALZBURG

22/12/15 Ein Lied – acht Komponisten! „Vom Himmel hoch da komm ich her“ ist eines der bekanntesten Weihnachtslieder überhaupt. Martin Luther hat den Text gedichtet. Das Ensemble „Bell’Arte Salzburg“ um Annegret Siedl spielt sechs der insgesamt fünfzehn Strophen – vertont von fünf verschiednen Komponisten.

Weiterlesen

Weihnachts-Ohrenschmeichler

CD-KRITIK / STIFTSMUSIK ST. PETER / ARMIN KIRCHER

21/12/15 Dem wackeren evangelischen Theologen Johann Hinrich Wichern haben wir nicht nur den Adventkranz zu verdanken. Der Diakonie-Begründer hat auch an das Weihnachtslied „Stille Nacht“ Hand angelegt. Seine Melodiefassung singt man auf der ganzen Welt, was Touristen manchmal verwundert aufblicken lässt, wenn sie das Lied hierzulande hören.

Weiterlesen

Dem Vergessen entrissen

CD-KRITIK / ARIADNE DASKALAKIS, WOLFGANG BRUNNER

16/12/15 Besser spät als nie: auch wenn die Einspielung schon im April 2011 erfolgte, so freut passend vor Weihnachten die Veröffentlichung dreier Violinsonaten von Ferdinand Ries, in originalem Klangbild. Nicht nur vom Blickwinkel einer Erweiterung der Kenntnis aus.

Weiterlesen

Aller guten Dinge sind – bisher – drei

CD-KRITIK / BILIANA TZINLIKOVA

09/12/15 Auch eine Möglichkeit, sich abseits von „normalem“ Repertoire international profilieren: des Klavierwerks von Franz Anton Hoffmeister nimmt sich die in Salzburg beheimatete Biliana Tzinlikova an. Drei CDs sind bisher erschienen, durchwegs mit Ersteinspielungen.

Weiterlesen

Ein spannender Vergleich über Jahrzehnte

CD-KRITIK / MOZARTEUMORCHESTER / STADTFELD

18/11/15 35 Jahre jung hat Pianist Martin Stadtfeld zu Wolfgang Amadé Mozart gefunden und sich im Februar dieses Jahres für die Aufnahme zweier „Salzburger Konzerte“ der Assistenz von Mozarteumorchester und Ivor Bolton versichert.

Weiterlesen

Bewahrt zum Nach-Hören und Nach-Sehen

HINTERGRUND / FESTSPIEL-CD / ECHO KLASSIK

16/10/15 Am kommenden Sonntag (18.10.) werden, wie bereits berichtet zwei Produktionen der Salzburger Festspiele mit dem ECHO Klassik Preis ausgezeichnet: die CD „The Salzburg Recital“ von Grigory Sokolv und die DVD mit dem „Rosenkavalier“.

Weiterlesen

Die Ohren hinter der eisernen Maske

CD-KRITIK / Die eiserne Maske

15/09/15 Leute, die sich mit Blockflöte oder Gambe bewaffnen, rechnen – so möchte man meinen – eher nicht zu jenen, die politische Botschaften in die Welt hinaus jagen. Irrtum. Das Ensemble „La Ninfea“ widmet eine CD den politisch Verfolgten...

Weiterlesen

Mozart – nicht nur, sondern auch ...

CD-KRITIK / MOZARTEUMORCHESTER / MY VIENNA

27/08/15 Auch wenn das Mozarteumorchester sich mit der Matinee am vergangenen Wochenende von den Festspielen verabschiedet hat: Neuaufnahmen von Mozarts Klarinettenkonzert nebst anderen Schmankerln, gespielt von Daniel Ottensamer, und Bruckners 1. Sinfonie, bieten jüngst Lebenszeichen auf dem CD-Markt.

Weiterlesen

Schätze aus einem unermesslichen Fundus

CD-KRITIK / WIENER PHILHARMONIKER UND IHRE DIRIGENTEN

26/08/15 Sie machen nicht viel Aufhebens darum: Seit 2013, also heuer im dritten Jahr, veröffentlichen die Wiener Philharmoniker in Eigenregie Aufnahmen von Konzerten bei den Salzburger Festspielen. Erinnerungen an Abende unter Georges Prêtre, Lorin Maazel und Christian Thielemann.

Weiterlesen

Verzweifelte Opernheldinnen

CD-KRITIK / MOZARTEUMORCHESTER, SANDRINE PIAU

01/07/15 Erst vor gut einem Monat tourte das Mozarteumorchester durch Asien, mit Sandrine Piau als Gesangssolistin, in der Tokyo Bunka Kaikan Hall in Japan. Im November 2013 hatte die Französin unter Ivor Bolton im Großen Saal des Mozarteums eine ausnahmslos Wolfgang Amadé Mozart gewidmete CD aufgenommen.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014